AfA – Aidshilfe für Afrika e.V.

Schenken Sie
Leben Hilfe Hoffnung

Unterstützen Sie den Osnabrücker Verein
Aidshilfe für Afrika bei seinem Einsatz gegen
die Ausbreitung der AIDS-Epidemie in Uganda.

Jetzt helfen

Der Vorstand

  • Vorsitzende: Dr. Gertrud Lenzen
  • stellvertr. Vorsitzende: Birgit Unterberg
  • Schatzmeister: Dr. Wolfgang Lenzen
  • Beisitz: Ursula Wiesehahn und René Gwis

 

Gründung und Vereinssatzung im Detail

  • Unser Verein wurde am 08.11.2005 gegründet.
  • Am 02.03.2006 wurden wir als Verein anerkannt.
  • Am 10.03.2006 wurde die Gemeinnützigkeit des
    Vereins anerkannt.

Vereinssatzung herunterladen Klicken Sie hier, um unsere Vereinssatzung herunterzuladen.

Über Uns

Im November 2005 wurde der Verein AfA Aidshilfe für Afrika von den
zwei Osnabrücker Ärztinnen Dr. Christine Kaiping und Dr. Gertrud
Lenzen sowie fünf weiteren Personen gegründet. Christine Kaiping
war es, die damals den Kontakt zur neu errichteten Aidsstation der
bekannten Antiaids-Organisation TASO in Soroti, Uganda, herstellte.
Das Ziel des Vereins Aidshilfe für Afrika ist, Gelder zu sammeln, um
die TASO-Station in Soroti bei ihrer Arbeit zur Aids-Bekämpfung zu
unterstützen.

In den Folgejahren konnten weitere Freunde und Bekannte als
Mitglieder gewonnen werden. Der Verein unterstützt die Arbeit vor
Ort u. a. durch psychologische Betreuung, Medikamente,
Laborgeräte, die Einrichtung eines Hauses für aidskranke Kinder und
ein Mutter-Kind-Projekt, das die Gefahr einer Virusübertragung von
der Mutter auf das Kind minimieren soll. Heute, 10 Jahre nach
seiner Gründung, umfasst der Verein bereits 53 Mitglieder und kann
auf zahlreiche erfolgreiche Kooperationen – beispielsweise mit dem
Theater Osnabrück, der örtlichen Marienkirche und dem Rotary
Club Osnabrück – zurückblicken. Alle Mitglieder engagieren sich
ehrenamtlich.

Startseite | Über uns | Das Projekt | Spenden | Mitglied werden | Bilder | Termine | Partner
Kontakt | Impressum